Visit Greece - Astypalea - Aegaen Sea - Marion and Daniel - Geschichten von unterwegs
Visit Greece - Astypalea - Aegaen Sea - Marion and Daniel - Geschichten von unterwegs

Astypalea, ein idealer Ort um dem Trubel und der Hektik am Festland zu entkommen und einfach mal abzuschalten. Aufgrund der geografischen Form bezeichnet man die Insel auch gerne als „Schmetterling der Ägäis“, weil sie eben auch auf der Landkarte so aussieht. Die Insel ist noch ziemlich ursprünglich und vom Tourismus unverdorben. Hier ist der Kunde noch König. Wer bei dem Ausspruch „Abseits der ausgetretenen Touristenpfade“ hellhörig wird, ist hier genau richtig. Umgeben von türkisblauem, sauberen Wasser findet man sich auf einer authentischen griechischen Insel, zwischen den dort lebenden Menschen wieder. 

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-1

Anreise

Die Insel kann per Flugzeug oder Fähre erreicht werden. Wir entschieden uns für die Fähre, da wir nicht unter Zeitdruck standen. Pünktlich um 17:30 legte die „Blue Star Ferry“ im Hafen von Piräus ab. Zu erst bezogen wir unsere Kabine, denn vor uns lag eine lange Fahrt. Die geplante Ankunft war um 3:40 Uhr, also quasi mitten in der Nacht. Uns wird ein schönes Zimmer zugeteilt, in dem es vier Betten gibt, jeweils zwei übereinander. Diese Kabine haben wir ganz für uns alleine. Es gibt ein Fenster und sogar einen Schreibtisch und ein Badezimmer mit Dusche und Warmwasser. So kann man es sich richtig gut gehen lassen. Neben dem üblichen Bord Restaurant, in dem man Tee, Kaffee, alkoholische Getränke und auch Frühstück bekommt, gibt es auf dieser Fähre einen Fast-Food-Burger-Laden, zu unserer Überraschung sogar mit moderaten Preisen.

Für den Sonnenuntergang begaben wir uns auf das Sonnendeck. Hier kann man gemütlich lesen, reden, trinken und dabei zusehen, wie wir uns vom Festland entfernt haben, immer weiter hinaus in das ägäische Meer. Ausgestattet mit einer Schlafbrille und Ohrstöpsel verbrachten wir eine sehr angenehme Nacht. Dummerweise hatten wir uns den Wecker gestellt und sind dadurch zwei Stunden zu früh aufgestanden. Die Fähre hat wohl noch einen Abstecher zu einer außerplanmäßigen Insel gemacht, was wir aber nicht wussten. Wenn die Zeit gekommen ist, klopft das Personal an die Türen, bis man sich meldet. Man braucht also keine Angst zu haben, die Ankunft zu verpassen.

Bitte achtet bei der Urlaubsplanung unbedingt darauf, dass Astypalea nicht täglich von den Fähren angesteuert wird. Dienstags gibt es auch keine Flüge. An allen anderen Tagen schon.

BLUESTAR FERRIES

Piräus – Astypalea: Immer montags, mittwochs und donnerstags um 17:30 Uhr (Blue Star Naxos)

samstags um 17:00 Uhr (Diagoras)

Astypalea – Piräus: Immer dienstags, donnerstags und freitags um 5:15 Uhr (Blue Star Naxos)

dienstags um 1:50 Uhr (Diagoras)

OLYMPIC AIR

Normalerweise gibt es einmal täglich einen Flug von Athen nach Astypalea und zurück. In Athen starten die Flieger am Vormittag, während sie auf der Insel am Nachmittag abheben. Dienstags gibt es keine Flüge. Die Preise variieren zwischen ca. 40 Euro bis zu über 200 Euro für den einfachen Flug. Am besten überprüft ihr euer Datum über den Low Fare Calendar von Olympic Air.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-2

Aufgrund der Wetterlage hatte der Wind den Sand aus der Sahara bis nach Griechenland geblasen und eine tolle Endzeitstimmung gezaubert.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-4

Unsere Koje auf der Fähre.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-3

Marion geniesst ein kaltes Bier zum Sonnenuntergang

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-5 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-7 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-6

Unsere Unterkunft

Die Fähre legte irgendwann lang vor dem Sonnenaufgang auf der Schmetterlingsinsel an. Der Bus von Elementi Tours stand schon bereit, um uns in unsere Unterkunft für die nächsten Tage zu bringen. Wir hatten ein Apartment von den „Mouras Studios“ direkt am Strand und in der Nähe des Hauptortes Chora. Wir schliefen erstmal noch eine Runde in unserem großen Doppelbett und träumten von einer zauberhaften Insellandschaft. Nach dem Öffnen der Vorhänge sahen wir das Meer und den wunderschön angelegten Garten der Wohnanlage. Wir hatten sogar eine eigene Küche mit allerlei Küchengeräten. Hinter dem Haus gibt es schöne Wiesen, auf denen auch einige Ziegen grasen. Zwei Supermärkte sind nach wenigen Gehminuten zu erreichen und unser Mietwagen von Aggelidis stand auch schon vor der Tür.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-8

Ausblick auf unsere Unterkunft, die in einer sehr schönen Bucht direkt am Strand liegt.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-9 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-12

Chora – das Herz von Astypalea

Neugierig, wie wir sind, marschierten wir sofort über den Berg in das Herzstück der Insel. In diesem wunderschönen Ort scheint die Zeit stillzustehen. Es ist ruhig. In den verschiedenen Cafés und Restaurants sitzen ein paar ältere Männer und genießen den Sonnentag. Während unseres Aufenthalts in Astypalea sahen wir nicht eine einzige Wolke und das mitten im April.

Nach der langen Anreise, suchten wir uns erstmal etwas Essbares und so setzten wir uns in dem Lokal mit den meisten Gästen nieder. Die Bedienung empfing uns freudestrahlend und trotz der Sprachbarriere gelang es uns, zweimal spanisches Omelett zu bestellen. In den nächsten Tagen stellten wir fest, dass hier die Uhren etwas anders ticken. So um 12 Uhr geht man langsam zum Frühstücken, es gibt meist Omelett, griechischen Joghurt mit Honig und frisch gepressten Orangensaft. Nachmittags so zwischen 15 und 17 Uhr kann man eine Mittagspause einlegen und das Dinner gibt es dann so ab 21 Uhr nach Sonnenuntergang. Der wichtigste Treffpunkt ist bei den Windmühlen, hier ist der verkehrsberuhigte Hauptplatz, an dem sich das meiste Leben abspielt. Samstagnacht öffnet hier auch eine kleine Bar, in der dann zu lauter Musik getanzt und gefeiert wird.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-10 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-11

Der Eingangsbereich der Burg

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-14

Die venezianische Burg

Die Burg mit ihren zwei blau-weißen Kirchen thront über der Stadt Chora und markiert den Beginn des Siedlungsbaus. Die ersten Erwähnungen der Burg von Astypalea gehen bis in das 14. Jahrhundert zurück. Sie war eine befestigte Siedlung mit zwei- bis dreistöckigen, aneinandergereihten Wohneinheiten, die auch mit Fenstern und Balkonen versehen waren, da aufgrund der geografischen Lage keine Gefahr von außen drohte. Die Menschen lebten zusammen an diesem Ort aus Furcht vor Piratenangriffen. Durch Öffnungen im Boden schütteten die Bewohner kochend heiße Flüssigkeiten in Richtung der Felswände, um die Attacken abzuwehren.

Die Burg thront in ungefähr 130 Meter Höhe auf einem flachen Felsplateau. Innerhalb der Burg ließen sich die vermögenden Familien nieder. Insgesamt sollen hier 4000 Menschen gelebt haben, in einem Labyrinth aus Gassen und kleinen Höfen, auf einer Fläche von 4 Hektar Umfang die ca. 120 Meter lang und 45 Meter breit ist. In den beiden Kirchen „Mutter Gottes“ und „Agios Jorgos“ überlebten die alten Traditionen durch Erzählungen von Generation zu Generation bis heute. Erst nach dem 2. Weltkrieg wurde die Burg als Wohnstätte aufgegeben. Durch die Bombardierung von den Nazis und durch das Erdbeben von 1956 nahm die Burg erheblichen Schaden. Aufgrund der schlechten Wirtschaftsverhältnisse zwischen den 50er und 70er Jahren verließen viele Einwohner Astypaleas die Insel um ihr Glück auf dem griechischen Festland, in den USA, Australien oder in zentral Europa zu suchen. So verfielen sowohl die Burg als auch Teile des traditionellen Siedlungskerns. Gegen Ende der 70er Jahre kehrten viele Menschen zurück auf die Insel und begannen mit der Restauration. Glücklicherweise, denn heute ist Astypalea eine geheimnisvolle, schöne Perle Europas, die entdeckt werden möchte.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-15

Oben auf der Burg gibt es tolle Ausblicke auf die Kirchen, die Küste und das Meer.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-17

April ist eine schöne Zeit um die Insel zu besuchen. Es gibt so gut wie keine Besucher, die Temperaturen sind angenehm und die Blumen in voller Blüte.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-18

Die wunderschöne Kuppel der Kirche Agios Jorgos.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-20 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-19

Der Priester der Kirche

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-21 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-23 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-22

Marion bestaunt die vielen Verzierungen und Farben.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-24 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-26

Oben auf dem Kirchturm. Die Glocke wird noch manuell geläutet.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-25 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-27

Die Bürgermeisterin Mariah und Marion geniessen die schöne Aussicht.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-28

Die Kirchen sind übrigens alle einen Besuch wert.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-29

Auf Entdeckungstour durch Chora.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-30

An jeder Ecke gibt es tolle Cafes um sich mit einem kalten Getränk zu erfrischen.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-13Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-31

Das Rathaus der Insel.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-32

Katzen, so scheint es, gibt es mehr als Einwohner hier.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-34

Was für ein toller Ausblick auf die Insel.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-36

Die Windmühlen werden derzeit restauriert um sie wieder gangbar zu machen.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-35

Ein Aufstieg auf den Berg hinter der Stadt lohnt sich besonders zum Sonnenauf- und untergang.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-37

Die letzten Sonnenstrahlen auf den Häusern der Chora. Ein magischer Moment.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-38

Dann wird es rasch dunkel und die Burg wird beleuchtet.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-40

Ein toller Platz für eine Pause Zwischendurch.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-42

Diese zwei Männer bringen unseren Tisch fürs Abendessen.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-41

Das Wasser lädt zum schwimmen ein. Es hat eine unglaubliche Klarheit und eine satte blaue Farbe.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-43

Anlegestelle für Fischerboote in Analipsi.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-45 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-44

Entlang der Strasse gibt es immer wieder tolle Ausblicke auf die Küste.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-46

Marion geniesst die Ruhe und Aussicht auf die Chora.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-48

Mit unserem kleinen Panda unterwegs auf holprigen Strassen.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-47 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-50

GIF

Diese Insel ist einfach perfekt dazu geeignet um dem Stress und den Problemen auf dem Festland für ein paar Tage zu entkommen. Ein toller Ort um wieder neue Lebenskraft zu tanken.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-49 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-51 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-53

Ein herrliches Panorama der Stadt bietet sich auf der gegenüberliegenden Seite.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-52 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-54

Das Essen

Auf dem Hauptplatz in Chora, gegenüber von den Windmühlen gibt es einige Restaurants, in denen man den ganzen Tag über Einkehren kann. Am ersten Abend gab es Zwerg Garnelen sowie verschiedene Käsespezialitäten aus der Region. Der griechische Salat darf bei keinem Essen fehlen. Es ist ein grüner Salat mit Gurken, Tomaten und speziellen Kräutern, die ihn so einzigartig machen. Obendrauf legt man einen Feta und fertig ist der griechische Salat.

In Deutschland werden uns Souvlaki Spieße für viel Geld im Restaurant als griechische Delikatesse verkauft, obwohl sie so gar nichts mit der echten griechischen Variante gemein haben. Auch Tsatziki haben wir lustigerweise kein einziges Mal auf dem Tisch gehabt, während unserer gesamten Reise. Jedenfalls, weil die Souvlaki hier wirklich gut  und nebenbei auch total günstig sind, war dies unsere Lieblingsmahlzeit in Griechenland.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-33

Gegrillter Käse und Paprika, eine leckere Zwischenmahlzeit für mittags.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-56

Souvlaki Spiesse mit Pommes, einfach lecker.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-76Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-77Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-55 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-58

Ganz leicht erkennt man im folgendem Bild noch den Mond. Wer kann ihn sehen?

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-57

Die Gassen der Chora haben einen ganz besonderen Charme.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-61 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-60 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-62 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-63 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-64

GIF

Die Farbe rosa ist wohl eher eine Ausnahme hier.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-66 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-65 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-67 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-68 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-70 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-69

Ausblick von der Veranda unserer Wohnanlage.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-71

Ein schöner Tag geht dem Ende zu. Zeit um Essen zu gehen und Raki zu trinken.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-73 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-72 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-74

Abends ist dann etwas mehr Leben in den Strassen und die Leute treffen sich zum Essen und zur Unterhaltung.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-75

In einer der Windmühlen am Hauptplatz in Chora gibt es eine Bibliothek. Dort kann man sich kostenlose Reiseführer und Bücher zur Geschichte Astypaleas ausleihen. Zum Teil auch in deutscher Sprache. Der Verleih ist kostenlos. Natürlich gibt es dort auch Romane und andere Bücher zum Ausleihen.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-81 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-80

Die Bibliothekarin

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-82 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-83

Die Bibliothek befindet sich in einer alten Windmühle.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-84

Bienen Völker produzieren den lokalen Honig, der einen ganz eigenen Geschmack hat.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-85

Neben den vielen Stränden und der Hauptstadt Chora gibt es natürlich noch einige weitere Orte zu erkunden. Am besten fährt man mit dem Mietwagen einmal rechts und einmal links rum, bis es nicht mehr weiter geht. Denn die Straße im hinteren unbewohnten Teil der Insel wird gerade erst noch gebaut. Es locken hübsche, orthodoxe Kirchen, Ziegenherden, ein schöner Stausee und kleine Fischerhäfen. Auch ein kleines Museum gibt es auf der Insel. Auf jeden Fall sollte man einmal zum Aussichtspunkt hochfahren, auf dem auch eine einzelne Windmühle steht. Um so weiter man sich von Chora entfernt um so bewusster wird einem erst, wie wenig bewohnt und unberührt dieses Eiland doch ist.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-87

Unterwegs im südlichen Teil der Insel.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-86

Ein traumhafter Strand im Süden der Insel.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-88

Die Kirche Agios Konstantinos bietet tolle Ausblicke auf die Chora.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-89 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-91

Arbeitstier und Fortbewegungsmittel

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-90 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-92

So kann man den Lebensabend geniessen. Abwechslung bieten die Besucher aus der ganzen Welt.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-94

Dann war Putztag und jeder war damit beschäftigt sein Haus neu anzustreichen und die Strassen zu putzen.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-93

Ganz besonders hervorheben möchten wir das Agoni Grammi Restaurant. Direkt auf dem Hauptplatz in Chora, gegenüber der Windmühlen gelegen, ist dies das wohl größte Lokal. Wir spürten einen kleinen Hunger und wollten eine Mittagspause nach einer unserer großen Erkundungstouren, durch das Hinterland der Insel, einlegen.Die Bedienung und wie sich später herausstellte Chefin des Restaurants, kümmerte sich mit viel Enthusiasmus und Herzblut um jeden einzelnen Gast. Auch ein plötzliches Auftreten einer großen Reisegruppe schien sie nicht aus der Bahn zu werfen. Sie verfiel in eine Art positiven Stress und schien glücklich von Tisch zu Tisch zu schweben. Extra für die Gäste wurde fangfrischer Fisch besorgt der auch kurze Zeit später serviert wurde.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-97 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-96 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-98

Raki wird hier mit viel Eis und pur getrunken.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-95

Maroula vom Agoni Grammi Restaurant ist immer für ein Gespräch zu haben und freut sich auf neue Gesichter und Geschichten.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-129

Die Katzen wissen genau wo es was zu holen gibt und warten meist direkt neben dem Tisch auf die Reste.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-99

Mariah, die Bürgermeisterin der Insel.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-102

Eine tolle Erfrischung und richtig lecker. Griechischer Yoghurt mit Honig und ein Iced Frappe.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-101 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-103Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-79

Am Putztag wird die  weisse Farbe am Haus erneuert.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-100

Ein kreatives Cafe in Analipsi.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-104

Die Kirche von Analipsi.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-105Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-106

Plastiktüten werden gesammelt, gereinigt und zum trocknen aufgehängt um sie wieder zu verwenden. Ein tolles Recycling System.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-107

Das Tal von Livadia.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-109 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-108

Eine Inselbewohnerin sortiert ihre gepflückten Kräuter aus dem Garten.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-110

Abends erstrahlt die Insel in spektakulären Farben

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-112

Promised Land

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-111 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-113 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-115 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-114

Zeit hat auf dieser Insel eine andere Bedeutung, dass zeigt sich am Tempo der Menschen. Eile scheint es hier nicht zu geben.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-116

Erstmal ausstrecken bevor es dann zum Restaurant geht um Essensreste von den Menschen zu ergattern.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-118 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-117

Was für ein spektatuläres Schauspiel jeden Abend.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-119 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-123 Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-124 DSC_1007

Mariah die Bürgermeisterin kennt hier jeden Einwohner persönlich und hält an jeder Ecke ein Schwätzchen.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-127

Das letzte Abendessen mit der Bürgermeisterin bevor es zurück nach Athen geht.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-126

….immer bei Mariah, ihr kleines Hündchen.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-125

…und der Raki

Tatsächlich ist es so, dass der Raki, obwohl er sehr stark ist, nicht so brennt wie zum Beispiel ein Ouzo oder Wodka. Er ist wesentlich sanfter und mit den richtigen Zutaten, wie zum Beispiel Honig, sogar noch ein Geschmackserlebnis. Trotz eines Alkoholgehalts von ungefähr 50 Promille wird er sehr gut vertragen. Wir sprachen mit einigen Personen, die uns erklärten, dass sie dem Ouzo abgeschworen haben und nur noch Raki trinken. Auch wir sind der Meinung, dass die Wirkung irgendwie langsamer und auch sanfter vonstatten geht als bei starken alkoholischen Getränken. Aber das soll keine Legitimation sein. Auch wir haben sehr zurückhaltend getrunken, aber wenn er schon mal da steht…

Was ist Raki eigentlich? Der Raki kommt aus Kreta und ist dort das Nationalgetränk. Er ist ein hochprozentiger klarer Schnaps und wird aus den Resten der Maische, aus der Weinproduktion, hergestellt. Meist wird er in einer kleinen Karaffe an den Tisch gebracht. Schnapsgläser sind in Griechenland nicht üblich.

Astypalea - greek Island in the Aegaen sea - Geschichten von unterwegs - Foto Daniel Kempf-Seifried-128

„Hüte dich vor denen, die nur Wasser trinken und sich am nächsten Tag daran erinnern, was die anderen am Abend zuvor gesagt haben.“ – Sprichwort aus Griechenland

Marion hat auch einen kurzen Film unseres Aufenthaltes auf der Insel erstellt, schaut mal rein und sagt uns eure Meinung: Astypalea der Film. Im nächsten Artikel erzählen wir euch in welche Abenteuer Athen uns verstrickt hat. Bis dahin könnt ihr schonmal nachlesen was wir in Italien so erlebt haben:

Spaziergang durch Bari

Taormina und der höchste Vulkan Europas, der Etna

Siziliens Hauptstadt Palermo

Neapels Unterwelt

Bella Napoli, sehen und sterben

Unterwegs mit dem Interrail Global Pass

Vielen Dank an die Insel Astipalea, die uns für die Erstellung dieses Artikel eingeladen haben.
Wusstet ihr schon das wir auch Hochzeitreportagen und Hochzeitsfilme erstellen? Schaut doch mal auf unser Portfolio und empfehlt uns weiter: www.marionanddaniel.com

 

You might also like

3 Tage Krakau – Sehenswürdigkeiten, Highlights und Tipps
Read more
Das historische Hofgut Dürren zwischen Bodensee und Allgäu
Read more
Mit dem Zug von Thessaloniki nach Skopje…
Read more
Spaziergang durch Bari, Apulien
Read more
Quer durch Afrika IV – Vom Malawi See an den indischen Ozean
Read more

9 comments

Ines von Viermal Fernweh

Wow, traumhafte Bilder habt Ihr da mitgebracht. Viele Grüße, Ines (im Herzen Hellenin ;-))

    marionanddaniel

    Hey liebe Ines, schön das unser Bericht so gut bei dir ankommt. Liebe Grüsse

Eleni

Bin ganz begeistert von eurem Bericht und d n Bin lodern! Danke!

Eleni

Sorry meine Schreibfehler! Wollte natürlich Bilder schreiben, aber mein ipad führt manchmal ein Eigenleben!!

    marionanddaniel

    Vielen Dank für das tolle Feedback. :-) Das mit dem Eigenleben der kennen wir nur zu gut. Ganz schön ärgerlich manchmal. Liebe Grüsse

Gudrun

Wow, Deine Bilder sind der absolute Traum! Ich weiß gar nicht welches mir am besten gefällt, ich glaub das, wo sich die Katze reckt und streckt. Die Insel scheint außerdem der absolute Traum zu sein! Liebe Grüße, Gudrun

    marionanddaniel

    Hey Gudrun, vielen vielen Dank. Ja die Katze gefäll uns auch sehr gut. Liebe Grüsse

Eva

Schöne Bilder ..man kann die Begeisterung für die Insel rauslesen. Ich wollte nur Anmerken das auf dem letzten Bild ein Ouzo abgebildet ist und kein Raki :-) . Steht auch auf dem Fläschchen auf griechisch drauf. Nur zur Info, falls man dies nachkaufen will.

    marionanddaniel

    Hey vielen Dank Eva. Das wussten wir schon mit dem Ouzo. Leider hatten wir kein Foto von einem Raki. Liebe Grüsse aus Regensburg

Leave a reply