Transafrika

Mali - Africa Overland

Am 2. Januar 2010 ging es dann endlich weiter vom Senegal in Richtung Mali. Der Grenzübertritt verlief gut und abends erreichten wir Kayes wo wir im Hof eines ziemlich heruntergekommenen Hotels campen konnten. Am nächsten morgen entschieden wir uns für die kürzeste Strecke nach Bamako, da sie laut den Einheimischen gut zu befahren sei. Leider stellte sich das aber als Falschinformation heraus den die Strassen waren alle anders als gut.

senegal

25.November 2009. Während Sarah und ich die Grenze in den Senegal überquerten, ging es für Barbara und Marcel, zusammen mit Siddi, in Richtung Nordosten bis nach Chinguetti in der Sahara Wüste. Wir haben uns auf Weihnachten in Gambia verabredet. Sarah und ich machten Stopp in der Zebrabar in Saint Louis, wo es einen herrlichen Campingplatz direkt am Strand gibt. Hier treffen sich so gut wie alle Afrikafahrer und viele andere interessante und verrückte Leute. 

Route Mauretanien

20.November 2009, von Dhakla in der West-Sahara ging es zur Grenze von Marokko – Mauretanien. Schon die Ausreise aus Marokko hatte es in sich. Gedrücke, Gedrängel, Schikanen und eine stundenlange Warterei. Doch irgendwann bekamen wir dann doch unseren Ausreisestempel. Um jedoch die Grenze nach Mauretanien zu erreichen mussten wir ein Niemandsland durchqueren welches übersät war mit Landminen. Zum Glück gab es aber sehr viel Grenzverkehr und wir konnten den anderen Autos folgen um sicherzugehen keine Landmine zu überfahren.