Werbeartikel: Noch ganz entzückt und aufgewühlt von unseren Erlebnissen im wilden Okavango Delta stürzen wir uns gleich ins nächste große Abenteuer. Vor uns liegt der zweitgrößte Nationalpark von Botswana mit mehr als 80.000 Elefanten, riesigen Büffelherden, Hippos, Löwen und Leoparden.

Werbeartikel: Unter Gelderland konnten wir uns zunächst nicht sonderlich viel vorstellen. Auch die Namen kamen uns sehr fremd vor. Apeldoorn, Arnheim, Beekbergen, Veluwezoom. Wir dachten an Coffee Shops, Holzschuhe, Tulpen und Windmühlen. Da wir eine sehr weite Anreise hatten, reisten wir schon einen Tag früher an und suchten uns eine günstige Unterkunft in Beekbergen, ein Vorort der Stadt Apeldoorn.

Heute wollen wir uns mal mit der Thematik Malariaprophylaxe auseinandersetzen. Wusstet ihr eigentlich, dass Daniel von 2009-2011 auf eigene Faust den gesamten Kontinent Afrika umrundet hat? Dadurch kann er natürlich auf ein großzügiges Repertoire an eigenen Erfahrungen zurückgreifen. Doch auch ich(Marion), wenn auch in einem etwas kleineren Rahmen, habe bereits drei afrikanische Länder bereist. In diesem Artikel haben wir einige Empfehlungen aufgelistet, die wir euch aufgrund unserer Erfahrungen nahe legen.

Werbeartikel: Das „Lust auf Leben“ Konzept des Hotel Hubertus in Balderschwang betrachtet den Menschen als Ganzheit von Körper, Geist und Seele. Um jeden Aspekt gerecht zu werden, ruht das Konzept auf 6 Säulen: „Ernährung, Bewegung, Entspannung, Med Alpin Anwendungen, Mental Coaching sowie Behandlungen für Beauty und Ästhetik“. Das Haus ist bei den Urlaubern extrem beliebt, wir haben mit schwer beeindruckten Gästen gesprochen. Die besonderen und vielfältigen All Inclusive Leistungen und  den sehr freundlichen Service, scheint die meisten Hotelgäste positiv zu überraschen. Ein Hotelgast erzählte uns, dass für seine schwangere Frau Info Material zum Thema Schwangerschaft und Telefon Nummern umliegender Ärzte, ja sogar ein Schwangerschaftskissen ungefragt aufs Zimmer gebracht wurden. 

Das Museumsdorf Bayerischer Wald in Tittling ist eine Zeitreise in die Vergangenheit. Zahlreiche historische Gebäude aus dem 17. bis 19. Jahrhundert wurden hier fein säuberlich wieder aufgebaut. Alte Kapellen, Mühlräder und Sägen gehören genauso dazu, wie die vielen farbenprächtigen Bauerngärten. Die alten Haustierrassen dürfen natürlich auch nicht fehlen und so freuen sich die Esel Lisa und Tante Else wenn man ihnen ein bisschen frisches Gras anbietet. Die Gänse haben immer etwas zu schnattern und auch Ziegen, Schafe und Hühner dürfen in so einem historischen Freiluftmuseum natürlich nicht fehlen.

Roadtrip zum Comer See: Um überhaupt erst in die Lombardei zu gelangen, mussten wir erstmal auf der „Via delle genti“ – „Die Straße der Völker“ über den St. Gotthard-Pass reisen. Auf 2700 m Höhe entschied Daniels 190er Mercedes dann, dass ihm zu heiß ist. So legten wir eine kleine Pause zum abkühlen ein und spazierten ein wenig in den Alpen.

Werbeartikel: Im August verbrachten wir drei Tage in Passau und Umgebung und nächtigten im Sissi Zimmer des historischen Hotel Wilder Mann. Die traditionsreichen Gemäuer stammen aus der Zeit des Gotik und Barock. Aufzeichnungen über diese Gebäude reichen bis ins Jahr 1303 zurück. Über weitläufige Gänge, gelangt man zu den Zimmern, Fahrstühle sind in dem mehrstöckigen Komplex aus Hotel und Glasmuseum natürlich vorhanden. In den Gängen findet man zahlreiche Sitzmöglichkeiten aus altertümlicher Zeit und bereits einige ausgestellte Exponate aus dem weltbekannten Glasmuseum.