Dawit Garedscha - Georgien - Kloster - Priester-1
Dawit Garedscha - Georgien - Kloster - Priester-1

Georgien Teil 4 – Von der wilden und tierreichen Steppe des Vashlovani Nationalparks im Osten des Landes, nehmen wir euch mit in eine der schönsten Städte Georgiens, zum atemberaubenden Dawit-Garedscha Kloster bis in die gewaltige Prometheus Tropfsteinhöhle bei Kutaissi. 

Auf dem Weg in den äußersten Osten von Georgien zeigt sich der grosse Kaukasus immer wieder von seiner schönsten Seite.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-6

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-3

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-2

Vashlovani Nationalpark – Die Seregenti Georgiens

Gleich bei der Einfahrt sahen wir große Greifvögel in den Bäumen am Straßenrand, Adler, Bussarde und auch Eulen. Besonders schön waren die grossen Schwärme der Stare, die mit interessanten Geräuschen gemeinsam von Baum zu Baum flogen. Keine Ahnung, ob es Hunderte oder Tausende waren. Es war einfach toll. Auch auf große Schafherden mit Wachhunden und Wacheseln sind wir unterwegs getroffen. Es heißt, wenn Esel bei der Schafherde sind, dann bleiben die Wölfe und andere Angreifer fern. Der Erdboden ist an vielen Stellen völlig durchlöchert. Ob diese Gänge von niedlichen Goldhamstern gegraben wurden? Es kam leider niemand heraus. Des Weiteren leben dort Füchse, Schakale, Eichhörnchen, Wiesel, Dachse, Siebenschläfer, Fischottern, Igel, Maulwurf, Fledermäuse, Hasen und sogar Leoparden. Ja richtig gehört, Leoparden. Nicht umsonst wird die Gegend auch „Die Serengeti Georgiens“ genannt, in der im Sommer auch Malaria Gefahr besteht.

Festes Schuhwerk ist angebracht, damit man nicht von einer giftigen Viper gebissen wird. Das Gift der Kaukasus Otter ist zwar nicht unbedingt tödlich und kann auch gut behandelt werden, jedoch ist beides mit Risiken verbunden und in der Wildnis Georgiens wird es vielleicht gar nicht so leicht einen Arzt und das passende Antiserum aufzutreiben. Also sei lieber achtsam.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-5

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-4

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-7

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-8

Es war ziemlich kühl und eigentlich auch keine Saison für Touristen. Heute Nacht waren wir definitiv die einzigsten Besucher im Nationalpark. In einem der Bungalows wohnten vier Bauarbeiter. Ungefragt sprangen sie auf um ihr Brennholz mit uns zu teilen, brachten es in unser Häuschen und schürten den Ofen an. Ohne diese Hilfe wäre die Nacht wohl ziemlich ziemlich hart geworden. Nachdem wir die abenteuerliche Fahrt einigermaßen verdaut hatten, bemerkten wir den wunderschönen Sternenhimmel. Die Milchstraße war über uns, weit und breit kein künstliches Licht. Es war eine einmalig schöne Sternenklare Nacht in der wir einige Sternschnuppen gesehen haben. Auch Tiergeräusche konnten wir hören, jedoch haben wir keine Ahnung was das für Tiere waren, ist vielleicht auch besser so. Kostenpunkt: 40 Lari (ca.15 Euro) für Übernachtung im Bungalow inkl. frischer Bettwäsche.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-9

So sehen die Bungalows im Park aus.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-13

Beim Frühstück früh morgens. Der Kachelofen brennt und spendet gute Wärme.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-10

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-11

Die Schlammpisten haben ganz schöne Spuren an unserem Auto hinterlassen.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-12

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-14

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-15

Immer wieder sehen wir große Schwärme mit Star Vögeln. Wir könnten ihnen stundenlang zusehen.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-17

Schlammpisten

Eigentlich wollten wir am nächsten Morgen auf der eigentlichen Panoramastrecke durch den Nationalpark fahren, um noch mehr von diesem tollen Park zu sehen. Wir haben es versucht, aber trotz des tollen Allradwagens sind wir einfach nirgends durchgekommen. Der Schlamm auf den Pisten war nach den heftigen Regenfällen einfach zu tief und so machten wir mit Hilfe unseres Reise Know-How Buch schnell einen neuen Plan.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-18

Irgendwann kamen wir mit unserem Auto nicht mehr weiter und wir drehten auf Rat eines Rangers wieder um.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-16

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-20

Der Herbst hat seine ganz besonderen Farben hier.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-21

Ein Wachesel soll Wölfe und andere Angreifer fern halten.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-22

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-23

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-24

Aussicht auf Tibaani und den grossen Kaukasus.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-25

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-26

Viele Georgier fahren mit Gas wie man hier erkennen kann.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-27

Mediterranes Flair in Sighnani

Wir erfuhren, dass die Stadt Sighnani zu den interessantesten und schönsten in ganz Georgien zählt. Da sie nicht auf unserem Weg lag, fuhren wir kurzerhand hin. Wir entschieden uns für das Guesthouse Central, kann man machen, muss man aber nicht. Es war nichts Besonderes, ein bisschen kahl und kühl. Hier habe ich auch zum ersten Mal einen Skolopender gesehen, das sind ganz unangenehme flinke Hundertfüßler, die unangenehm beißen können, höchst aggressiv und auch noch giftig sind. Daniel hat ihn mit einem Glas eingefangen und in die Freiheit entlassen.

Aber zurück zur Stadt Sighnani. Auf einem Berg gelegen ist sie umgeben von einer sehr langen, alten Stadtmauer. Auch der Stadtkern sieht sehr einladend und gemütlich aus und es wirkt sehr mediterran hier. Es gibt viele Restaurants und Souvenirhändler mit unglaublich günstigen Preisen. Hier kam zum ersten Mal so ein richtiges Gefühl von Urlaub auf.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-28

Diese nette Souvenir Verkäuferin strickt Socken und Mützen aus Schafwolle und verkauft sie an die Touristen.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-29

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-30

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-31

Abends in einem Restaurant in Sighnani.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-32

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-33

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-34

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-35

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-36

Auf dem Weg in Richtung Aserbaidschan zum David Garedscha Kloster durchfahren wir eine Halbwüste und kommen immer wieder an grossen Schafherden vorbei.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-37

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-38

In dieser abgelegenen Gegend gibt es ein Dorf mit einigen Hostels, wer hätte das gedacht.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-39

Das Kloster Dawit Garedscha

Auf dem Rückweg nach Kutaissi machen wir einen kurzen Umweg, um das Kloster Dawit Garedscha zu besichtigen. Es ist das älteste Kloster Georgiens und soll demnächst in das Weltkulturerbe mit aufegnommen werden. Wir fahren 60 km quer durch die Halbwüste fast bis an die aserbaidschanische Grenze. Das Kloster selbst ist in einer atemberaubenden Landschaft gelegen und die Aussicht oben auf den Hügeln ist grandios. Wer etwa 1h den Berg hochwandert bekommt als Belohnung eine in den Fels gemeisselte Kapelle zu sehen. Leider hatten wir aber nicht so viel Zeit mitgebracht, da wir bevor die Dunkelheit einbricht, unser Hotel in Kutaissi erreichen wollten.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-40

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-41

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-42

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-43

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-44

Ein Mönch des Klosters geniesst die Ruhe und Aussicht.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-45

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-46

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-47

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-48

Hier gibt es Espresso und Cappuccino direkt aus einem VW Beetle.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-49

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-50

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-51

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-52

Hier kamen wir dann erstmal nicht weiter.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-53

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-54

Geisterfahrer

Es war noch ein weiter Weg bis nach Kutaissi und die Sonne verschwand so langsam hinter dem Horizont. Mit Einruch der Dunkelheit kamen die Geister- und Kamikaze-Fahrer aus ihren Löchern. Sowas hatten wir bisher noch nicht erlebt. Die Leute überholen hier in den steilsten Kurven, bei Dunkelheit, ohne irgendwas zu sehen. Immer wieder mussten wir am Strassenrand Pause machen um uns zu erholen. Es war sehr anstrengend und teilweise auch wirklich gefährlich, obwohl wir sehr langsam und achtsam unterwegs waren.  Tipp: In Georgien solltet ihr am besten niemals bei Nacht fahren, dass ist lebensgefährlich.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-55

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-56

Kutaissi – California, Geigenmusik und Strassenmärkte

In Kutaissi wohnen wir in dem sehr schönen Guesthouse namens California, bei einer netten und herzlichen älteren Dame. Ihr Sohn ist vor vielen Jahren in die USA ausgewandert, daher der Name. Sie bevorzugt deutsche Gäste, weil die nicht so viel starken Alkohol trinken würden. Am Abend möchten wir ausgehen und entscheiden uns nach kurzer Recherche für das Palatay. Das ist ein bei Touristen sehr beliebtes Lokal, in dem es auch westliches Essen gibt. Wir hatten einfach keine Lust mehr schon wieder georgisch zu essen. Es lebe die Vielfalt.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-78

Auf dem Markt von Kutaissi war es sehr bunt und das Angebot vielfältig.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-79

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-80

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-81

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-82

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-83

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-84

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-85

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-86

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-87

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-88

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-89

Das Ambiente im Palatay war ganz wunderbar. Am späteren Abend spielte und sang eine junge Frau am Klavier und wurde dazu von einer talentierten Geigenspielerin begleitet. Es war mystisch und ein absolut lohnenswerter Abend.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-77

Ausflugsziele bei Kutaissi

Das Kloster Mowameta ist eine wirklich hübsche orthodoxe Anlage, wie meist auf einem Berg gelegen. Die Besonderheit an diesem Kloster ist die Tatsache, dass man sich etwas wünschen kann. Aber nicht einfach nur so. Auf der rechten Seite befindet sich ein Altar unter dem Gläubige demütig, auf allen Vieren hindurchkriechen können. Danach müssen je zwei mal die Heiligen Schädel auf dem Altar geküsst werden. Das ganze muss dreimal hintereinander wiederholt werden und schon darf man sich etwas wünschen. Dies wurde auch wirklich in unserem Beisein praktiziert. Das orthodoxe Christentum in Georgien scheint ein sehr lebendiger Glaube zu sein. Während wir uns umschauten kamen Menschenmassen gefolgt von einer wunderschönen Braut in weiß in die kleine Kapelle. Die anderen betenden Menschen ließen sich davon nicht irritieren und machten einfach weiter wie bisher. Der Priester kam und vermählte das Brautpaar. Als wir zurück zum Auto liefen, kam schon die nächste Hochzeitsgesellschaft angefahren. Es brach ein leichtes Chaos aus.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-60

Auf der rechten Seite sieht man wie ein Mann gerade durch den Durchgang kriechen will.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-61

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-62

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-63

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-64

Das Gelati – Kloster ist eine sehr weitläufige Anlage mit viel Geschichte. Hier wurde uns sogar vom Pfarrer höchstpersönlich eine deutschsprachige Führerin zugeteilt, die wir gar nicht wollten, aber am Ende auch bezahlen mussten. Naja ich gebe zu die Führung war sehr interessant. Die Dame stellte sich so 20 bis 50 Lari vor, mit 10 Lari (ca. 4 Euro) war sie aber anscheinend auch zufrieden. In der Kathedrale gibt es viele gut erhaltene Fresken zu sehen gekrönt von dem über alles herrschenden Jesus in der Kuppel. Auch ein bekanntes Mosaik der Muttergottes mit dem Jesuskind, bei dem Tausende Teilchen nur für das Gesicht verwendet wurden.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-72

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-65

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-66

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-67

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-68

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-69

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-70

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-71

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-73

Dieser Mönch hat wohl gerade ein Schaf geschlachtet und bringt das Fell ins Haus um es zu trocknen.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-74

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-75

Und diese Frau schützt sich mit einem grossen Sonnenschirm vor dem Regen.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-76

Die Prometheus Höhle ist sehr sehenswert und unweit von Kutaissi. Entdeckt wurde sie erst 1983, als man auf der Suche nach Schutzbunkern u.a. bei atomaren Katastrophen war. Die schönen Tropfsteinformationen werden mit viel buntem Licht inszeniert und es macht Freude durch die unterirdischen Gänge zu marschieren. Es gibt auch ein Liebeszimmer. Das heißt so, weil zwei Tropfsteine aussehen wie das Profil von einem Mann und einer Frau, die sich liebevoll ansehen. Übrigens, hier in der Höhle werden auch standesamtliche Hochzeiten gefeiert. Normalerweise gehört zu der Tour auch eine Bootsfahrt, diese konnte uns jedoch nicht angeboten werden, da die Höhle vor drei Monaten komplett geflutet war und wohl noch etwas defekt war. Das kommt wohl immer mal wieder vor. Wir haben 7 Lari (3 Euro) pro Person für den Eintritt bezahlt.

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-57

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-58

Roadtrip Georgien - Sighnaghi - Vashlovani - Prometheus Höhle Kutaissi-59

„We are born to make wine“ ist das Motto der Georgier. Leider waren wir während unseres Aufenthalts nicht auf der Weinstraße und in Jahrtausende alten Weingütern unterwegs. Aber man soll sich ja immer etwas für das nächste Mal aufheben. Es heißt, der Wein und die Limonade wurden in Georgien erfunden.

Weitere Artikel von dieser Reise durch Georgien

Von Tiflis bis hoch in den Kaukasus nach Stepanzminda

Über den Goderdzi Bergpass in die Höhlenstadt Warzia

Batumi, das Las Vegas am schwarzen Meer

Sponsored Post. Ein grosses Dankeschön geht an die Firma Kaukasus-Reisen.de für die Bereitstellung des Mietwagens, an Wizz-Air für die Flugtickets und an Reise Know-How für den tollen Reiseführer.

You might also like

Der Yosemite National Park in Kalifornien
Read more
Georgien (1) – Batumi, das Las Vegas am schwarzen Meer
Read more
Quer durch Afrika II – Vom Chobe Nationalpark zu den Viktoriafällen
Read more
Quer durch Afrika III – Von Lusaka zum South Luangwa Nationalpark
Read more
Meteora – Mystische Klosterwelt im Norden von Griechenland
Read more

4 comments

Sonja

Wow ich muss da unbedingt hin! Schon die ersten drei Fotos sind der absolute Hammer und die schönen Kirchen sind ja auch total beeindruckend!

Franka

Wow!! So detailliert beschrieben alles und die Bilder sind der Wahnsinn. Georgien steht jetzt auf jeden Fall auch auf meiner Liste.. Danke für die tolle Inspiration!

Iamse Barliani

0Hallo Marion und Daniel,

vielen Dank fuer die schoene Photos und die Erklaerungen.
Es war sogar fuer mich, als Georgierin und Berg-und Reisefuehrerin sehr interessant, Ich habe viele bekannte gesichter gesehen 😉
Besuchen sie uns mal wieder 😉
Liebe Gruesse aus Kutaissi
Iamse.

Saskia

Sehr tolle Bilder über Georgien!
Wir sind immer noch überwältigt und das Land zählt zu unseren absoluten Highlights.
Die Organisation, das Wetter, die Menschen, das Essen… einfach alles :)

LG

Saskia

Leave a reply